Dominikanische Republik Rundreise & Baden

Flagge Dominikanische Republik

Hauptstadt

Santo Domingo

Einwohner

~ 10 Mio.

Sprache

Spanisch

Währung

Dominikanischer Peso
1 EUR = 58,44 Pesos
Stand: November 2019

Beste Rundreisezeit

Dezember–Mai

Klima

~ 28 °C

Einreisebedingungen

kein Visum
(bis zu 60 Tage)

Dominikanische Republik Rundreise & Baden – Angebote

Im Rundreise Paket enthalten:

  • • Rundreise (7 Nächte)
  • • Badeverlängerung (7 Nächte, individuell anpassbar)
  • • Mittelklasse Hotels
  • • inkl. Flüge & Transfers
ab {{idea.pricePerPerson.amountDot}} € p.P.
zum Angebot

Im Rundreise Paket enthalten:

  • • Rundreise (9 Nächte)
  • • 15 Übernachtungen
  • • 3-5 Sterne Hotels (individuell anpassbar)
  • • inkl. Flüge & Transfers
ab {{idea.pricePerPerson.amountDot}} € p.P.
zum Angebot

Im Rundreise Paket enthalten:

  • • 3 Ziele (+ Kurzrundreise)
  • • 12 Übernachtungen
  • • 3-5 Sterne Hotels (individuell anpassbar)
  • • inkl. Flüge & Transfers
ab {{idea.pricePerPerson.amountDot}} € p.P.
zum Angebot

Dominikanische Republik – zu jeder Jahreszeit eine Rundreise wert

Wer wünscht sich nicht zuckerweiße Traumstrände verbunden mit türkis bis azurblauem Meer und wunderschönen Palmen? Das kann in der Dominikanischen Republik, wo sich über 1200 Kilometer Sandstrand befinden, zur Realität werden. Die Insel besitzt nicht nur enorme Vielseitigkeit und Schönheit, sondern auch eine große Gastfreundschaft der Einheimischen. Bei einer Rundreise in der Dominikanischen Republik werden Sie alle Facetten kennenlernen, zumal der Inselstaat zu den schönsten der Karibik gehört. Tagsüber können Sie an traumhaften Stränden entspannen oder im Landesinneren eine üppige grüne Bergwelt erleben, deren höchster Gipfel über 3000 Meter hoch ist. Bei einer Rundreise durch die Dominikanische Republik können Sie Regenwälder erkunden und die tropische Vegetation bestaunen. Hinzu kommen glasklare Wasserfälle, die Ihnen Abkühlung und Erfrischung bieten. Abends erfahren Sie dominikanische Lebensqualität, indem Sie karibischen Rhythmen folgen oder sich an Ihrer Hotelbar einen Cocktail gönnen. Genießen Sie bei Ihrer Rundreise in der Dominikanischen Republik unberührte Natur mit vielen Pflanzen und Tierarten und erleben Sie die karibische Küche in Kombination mit Rum und Zigarren.

Rundreise in der Dominikanischen Republik erleben

Wenn Sie bei Ihrer Rundreise durch die Dominikanische Republik den Süden bereisen, stoßen Sie zwangsläufig auf Santo Domingo. Diese ist nicht nur die Hauptstadt, sondern auch größte Stadt des Landes. Im Süden finden Sie von Kultur bis zu Kunsthandwerk und einer großen Vielfalt an Tieren und Pflanzen eigentlich alles. Die Orte Boca Chica sowie Guayacanes, die über wunderschöne Badebuchten verfügen, lohnen sich für einen Besuch.

In den Westen verirren sich jedoch nur wenige Touristen. Hier finden Sie eine große Gebirgskette, für die sich auch ein Besuch lohnt. Die Westküste ist für ihr großes Angebot an verschiedenen kulinarischen Gerichten wie Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte, bekannt. Zudem können Sie Flamingos, Leguane und sogar Krokodile zu sehen bekommen.

Im Norden können Sie die Natur des Landes auf Ihrer Rundreise hautnah erleben. Auf dem Rücken von Pferden können Sie Urwälder erkunden, während kristallklares Wasser zum Tauchen einlädt. Goldgelbe Sandstrände sind aber nicht nur zum Baden da, sondern laden zu langen Spaziergängen ein. Hier können Sie auch Wandern, Surfen und Mountainbiken. Wenn Sie es ruhiger mögen, können Sie bei einem Strandspaziergang vielleicht sogar einen Schatz finden, weil der Norden nicht ohne Grund den Beinamen Bernsteinküste trägt.

Städte der Dominikanischen Republik

Bei einer Rundreise durch die Dominikanische Republik können Sie die größten Städte der Insel kennenlernen.

Mit Santo Domingo erwartet Sie nicht nur die Hauptstadt, sondern auch die größte Metropole des Landes, welche fast drei Millionen Menschen ein Zuhause bietet. Sie zählt zu den aufregendsten Städten der Karibik und ist die älteste Stadt der Neuen Welt, die von Europäern erbaut wurde. Santo Domingo befindet sich an der Mündung des Rio Ozama und verfügt den größten Hafen der Dominikanischen Republik. Hier finden Sie eine Mischung aus Gebäuden des sechzehnten Jahrhunderts sowie Paläste und Festungen. Die koloniale Stadt wurde zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Lassen Sie sich von unzähligen Sehenswürdigkeiten, der Lebensfreude der Dominikaner und karibischen Klängen inspirieren. Genießen Sie einen Gang durch die Altstadt mit dem Parque Colól und der Statue von Christoph Kolumbus.

Im Norden befindet sich Puerto Plata. Mit etwa 130.000 Einwohnern zählt sie zu den bedeutendsten Hafenstädten der Karibik. Der Name der Stadt hat ihren Ursprung bei Christoph Kolumbus, welcher hier bei einer Expedition auf einem Korallenriff strandete.

Die Touristenhochburg Punta Cana befindet sich im Osten des Landes. Ihre Rundrreise durch die Dominikanische Republik können Sie in Punta Cana mit dem Erleben von Sandstränden, türkisfarbenem Meer und farbenfrohen Korallenriffen verbinden. Der Playa Bavaro bildet mit seinen fünfzig Kilometern Länge eine große Anziehung für Besucher aus aller Welt.

Der Ort Cabarete liegt etwa 40 Kilometer östlich von Puerto Plata. Die Stadt bildet heute als größter Anlaufpunkt für Wassersportler. Hier erwartet Sie eine hervorragende Infrastruktur bestehend aus zahlreichen Restaurants, Diskotheken und Bars.

Die Stadt Samaná, die sich im Osten befindet, hat eine wunderbare Hafenpromenade, von der aus Sie Bootstouren zur Insel Cayo Levantado unternehmen können. Beim „Whale-Watching“ können Sie sogar Buckelwale beobachten. Die Gründung der Stadt geht auf das Jahr 1756 zurück. Allerdings wurde sie 1946 bei einem Brand zerstört und anschließend wieder aufgebaut.

Die Stadt Las Terrenas ging aus einem Fischerdorf hervor und entwickelte sich anschließend zu einem internationalen Reiseziel. Hier finden Sie Hotels, Restaurants, Diskotheken und Tanzschulen.

Wollen Sie eine Rundreise durch die Dominikanische Republik mit dem Besuch kultureller Höhepunkte und kolonialer Städte anderer Länder kombinieren, sollten Sie Städte wie Havanna auf Kuba oder historische Städte in anderen karibische Ländern besuchen.


Dominikanische Republik Länderkombinationen – Angebote

Im Kombireise Paket enthalten:

  • • 6 Ziele
  • • 15 Übernachtungen
  • • 2-5 Sterne Hotels (individuell anpassbar)
  • • inkl. Flüge & Transfers
ab {{idea.pricePerPerson.amountDot}} € p.P.
zum Angebot

Im Kombireise Paket enthalten:

  • • 6 Ziele
  • • 1 Eco-Lodge Paket & 3 Ausflüge
  • • 13 Übernachtungen
  • • inkl. Flüge & Transfers
ab {{idea.pricePerPerson.amountDot}} € p.P.
zum Angebot

Im Kombireise Paket enthalten:

  • • 2 Ziele
  • • 12 Übernachtungen
  • • 3-4 Sterne Hotels (individuell anpassbar)
  • • inkl. Flüge & Transfers
ab {{idea.pricePerPerson.amountDot}} € p.P.
zum Angebot

Rundreisen in der Dominikanischen Republik und anderen Karibikstaaten

Palmen und Strand in Rincon, Puerto Rico

Neben der Dominikanischen Republik gibt es in der Karibik unzählige weitere Inseln, bei denen Sie vielfältige Landschaften und Kultur erleben können. Einst waren es sogar „Island Hoppers“, die nach und nach die karibischen Inseln besiedelten. Über 7.000 davon gibt es und alle sind von weißen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser umgeben. Hier können Sie durch wilde Landschaften wandern, Sonne tanken und Orchideen, Fische und Korallen in klarem Wasser bewundern.

Die Karibik wird in verschiedene Gebiete unterteilt, die Sie im Rahmen einer Rundreise bzw. Kombireise erkunden können. Die wichtigsten Regionen sind die Großen und Kleinen Antillen, das Lucayan-Archipel und die ABC-Inseln. Die Dominikanische Republik zählt zu den 13 souveränen Staaten, die durch 17 abhängige Gebiete ergänzt werden. Das gesamte Areal befindet sich zwischen Nord- und Südamerika und eignet sich besonders für Rundreisen, die durch verschiedene Länder führen. Die karibischen Inseln werden vom gleichnamigen Meer umgeben. Aufgrund der Lage im Südosten des Golfes von Mexiko zwischen dem Festland können Rundreisen auch nach Nord- oder Südamerika führen. Zur Karibik zählen im Übrigen auch die südamerikanischen Länder Belize, Guyana, Suriname sowie Französisch-Guayana.

Ein Reiseparadies mit verschiedenen Klimazonen

Die Dominikanische Republik eignet sich das ganze Jahr über als traumhaftes Rundreise- und Urlaubsziel. Achten Sie aber darauf, dass die verschiedenen Regionen des Landes unterschiedlich Wetterverhältnisse haben und es während der Nebensaison zu Wirbelstürmen und Regen kommen kann. An der Nordküste herrschen zwischen Mai und Oktober sommerliche Temperaturen. Anders ist es an der Süd- und Ostküste, wo die optimale Reisezeit zwischen November und April liegt.

Eine Rundreise lohnt sich neben der Dominikanischen Republik auch für die anderen Karibikstaaten. Aufgrund der Lage zwischen Nord- und Südamerika können Sie Reisen in die Dominikanische Republik auch mit einem Besuch auf dem nordamerikanischen Festland verbinden.

Dominikanische Küche

Bei einer Rundreise durch die Karibik können Sie sich auf eine internationale Küche freuen, die spanische und französische Elemente widerspiegelt. Hinzu kommen kreolische und westindische Bestandteile, die das Schlemmen zu einem einmaligen kulinarischen Erlebnis werden lassen. Zu einer Rundreise in der Dominikanischen Republik gehören somit nicht nur Strand, Natur und Kultur, sondern auch Schlemmen und Genießen. Natürlich können Sie auch auf eigene Faust auf einem der zahlreichen Wochenmärkte Leckereien probieren und erkunden. Typisch sind Fleischgerichte, ergänzt durch Beilagen wie Bohnen Reis und Salat. Fischgerichte, wie Makrelen, Mero, Chillo zählen zu den Delikatessen. Hinzu kommen erlesene Gewürze und knusprige Schalentiere, die für die gesamte Karibik typisch sind. Wenn Sie eines der zahlreichen Restaurants besuchen, werden Sie, je nachdem was Sie mögen, mit Sicherheit fündig werden. In vielen lokalen Restaurants bedient Sie der Koch sogar persönlich und Sie können ihm beim Kochen zuschauen.

Vergessen Sie auch nicht, den Rum zu genießen, den Sie auch als Aperitif oder Cocktail erhalten können. Schließlich wird er für „Pina Colada“ und „Daiquiries“ gebraucht. Wenn es kein Alkohol sein soll, sind Sie ebenfalls gut versorgt. Auf den zahlreichen Märkten erhalten Sie Kaffee und Kakao, der als heiße Schokolade getrunken wird.

Daiquiries, Dominikanische Republik

Besonderheiten der Natur in der Dominikanischen Republik

Wollen Sie nicht nur Strand erleben, dann sollten Sie auf einer Rundreise auch die wunderbare Natur der Dominikanischen Republik erkunden. Mehr als dreißig Prozent der Landesfläche stehen unter Naturschutz. Eine Rundreise in der Dominikanische Republik bietet somit auch einzigartige Naturerlebnisse, bei denen Sie auf engstem Raum viele verschiedene Pflanzen kennenlernen. Es gibt mehr als 5.500 Pflanzenarten, zu denen Palmen, Flammenbäume, Pinien, Mangroven und unzählige Orchideenarten zählen. Hinzu kommen landwirtschaftliche Anbauflächen für tropische Früchte.

Bei einer Rundreise durch die Dominikanische Republik erleben Sie abseits von Touristenströmen noch ganz andere Facetten des Landes. Im Landesinnern können Sie fruchtbare Hochtäler mit großflächiger Landwirtschaft erkunden. Hier finden Sie Gemüseplantagen oder sehen, wie Kakao angebaut wird. Gelangen Sie weiter in den Norden, treffen Sie auf die Wasserfälle von Damajagua, bei denen Sie Wandern, Rutschen und nach Herzenslust schwimmen können. Auch die Halbinsel Samaná enthält Naturschönheiten, wie den mehr als 50 Meter hohe Wasserfall El Limón. Dieser Fall wird aus drei kleineren Fällen gebildet, die zusammen in ein Becken stürzen. Dort können Sie ein kühles Bad genießen und die umgebende Vegetation genießen.

Im Nationalpark „Los Haitises“ können Sie eine Bootstour genießen, bei der Sie die Küste des mehr als 200 Quadratkilometer großen Naturschutzgebietes erleben. Ein großer grüner Mangrovengürtel zieht sich entlang der Küste und mehr als 50 kleinere Inseln bilden zusammen ein großartiges Labyrinth aus Wasserwegen. Ihre Rundreise in der Dominikanischen Republik können Sie mit einer Tour zur Cayo Levantado ergänzen. Dieses Eiland, das auch als „Bacardi-Insel“ bezeichnet wird, ist zwei Kilometer lang und 500 Meter breit. Es wird von türkisblauem Meer umgeben und bietet Ihnen bei Ihrer Reise weiße Strände vor einer traumhaften Kulisse.

Auch die Tierwelt ist nicht weniger interessant. Sie finden eine große Zahl von Reptilien und insgesamt 254 verschiedene Vogelarten. Durch die exponierte Lage am Karibischen Meer und dem Atlantik existieren unzählige farbenfrohe Korallen und zahlreiche Fischarten.

Allgemeine Informationen für Ihre Rundreise in der Dom. Rep.

Geografisch besteht die Dominikanische Republik aus zwei Dritteln der Fläche der Insel Hispaniola, die zu den Großen Antillen gehört. Der westliche Teil von Hispaniola besteht aus dem Nachbarland Haiti. Bedingt durch seine Lage in der Karibik kann ein Urlaub auch mit einer kombinierten Rundreise verknüpft werden und lassen sich mit Reisen in andere karibische Länder oder den USA verbinden. Kreuzfahrten bieten ebenfalls die Möglichkeit, verschiedene Karibikstaaten zu erleben oder mit Nord- und Südamerika zu verknüpfen.

Die offizielle Amtssprache ist Spanisch. Wie bei jedem anderen Land existieren auch hier Zollvorschriften, die ein Exportverbot für historische oder kulturelle Gegenstände beinhalten. Ebenfalls ist untersagt, Muscheln und Korallen außer Landes zu schaffen. Supermärkte sind in der Regel montags bis samstags zwischen 8.00 Uhr und 22.00 Uhr offen. Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt sechs Stunden. Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der noch sechs Monate oder länger gültig sein sollte und die obligatorische Touristenkarte, welche 30 Tage gültig ist, können Sie für 10 Euro kaufen. Die Währung lautet Dominikanischer Peso, der in 100 Dominikanische Centavos unterteilt wird.

Der größte Teil der heutigen Bevölkerung besteht aus Nachkommen spanischer Einwanderer oder afrikanischer Sklaven. Das Land hat 10 Millionen Einwohner, von denen der größte Teil in den Städten lebt.