Australien, Neuseeand & Fidschi Rundreisen

Lange Zeit waren der Kontinent Australien sowie die angrenzenden Inselgebiete allein aufgrund ihrer großen Entfernung keine touristischen Alltagsziele. Und obgleich Sie aufgrund besserer Flugverbindungen sowie der zunehmenden Dynamik im Kreuzfahrtgeschäft Australien als Reiseziel inzwischen leichter und zügiger erreichen können, ist eine Reise auf diesen Kontinent noch immer etwas ganz Besonderes. Die Einnahmen aus dem Tourismus derzeit etwa acht Prozent des gesamten australischen Wirtschaftsvolumens aus, und die Zahl der internationalen Touristen liegt derzeit bei gut acht Millionen.

Unsere Länderauswahl:

Wentworth Wasserfall, Australien

Die einfachste Art des Reisens nach Australien, Neuseeland und Fidschi

Australien verfügt über ein sehr dichtes Flugnetz und betreibt etwa 400 Flugplätze, so dass Sie auch abgelegene Landesteile zügig ansteuern können. Internationales Flugdrehkreuz ist Sidney, doch hat Perth in den vergangenen Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, nicht zuletzt durch die erste Flugdirektverbindung mit Europa, die seit 2017 von Qantas betrieben wird und London mit der westaustralischen Metropole verbindet und die Reisezeit zwischen den beiden Städten auf 17 Stunden verkürzt.

Bei Reisen nach Neuseeland steuern Sie das Reiseziel Neuseeland entweder über Australien an, oder Sie reisen über Südostasien, beispielsweise Bangkok oder Hongkong. 

Wenn Sie auf die Fidschi-Inseln möchten, fliegen entweder über Australien oder Neuseeland dorthin oder über die Vereinigten Staaten. Der internationale Flughafen Nadi International liegt auf der Insel Vitu Levu. Von dort aus erreichen Sie bequem alle anderen Inseln und Inselchen. Auch zu den anderen pazifischen Regionen und Südseestaaten bestehen von hier aus Flugverbindungen, ideal für Ihren Urlaub Australien und Neuseeland

Reiseziel Australien

Hauptattraktion für viele Reisenden ist einzigartige Natur des australischen Kontinents, wobei auf den Australien vorgelagerten Inseln nochmals viele endemische Arten anzutreffen sind, um deren Erhalt man sich seit Jahren zunehmend bemüht. Auch die einzigartigen geographischen Besonderheiten machen einen Aufenthalt für Sie attraktiv. Sie können das unendlich scheinende Outback erkunden, die tropischen Regenwälder im Norden, die Weinberge und die Küstenstädte im Osten und Süden des Landes. Doch ist Australien nicht nur ein Mekka, wenn Sie zu den Sport- und Outdoor-Begeisterten zählen, auch kulturell ist das Land vielfältig und sehenswert. 

Da sind zum einen die alten, britisch geprägten Städte an der Ost- und Südostküste des Landes wie allen voran Sidney und Melbourne. Beide Metropolen belegen seit Jahren bei Rankings vordere Plätze, wenn es um die lokale Lebensqualität geht. Internationale und kulturell weltoffene Städte, die nur darauf warten, von Ihnen erkundet zu werden – denken Sie nur an das markante Opernhaus Sidneys, vor dem alljährlich das Silvesterfeuerwerk Australiens zelebriert wird, oder der älteste Wolkenkratzer der Stadt, das Culwulla Chambers von 1912, die belebte Strand Arcade aus dem 19. Jahrhundert oder die technische Meisterleistung der Sydney Harbour Bridge von 1932. Neben Sydney wird Sie auf Ihrem Urlaub Australien und Neuseeland auch Melbourne begeistern, die Stadt, aus der Miss Fisher in der bislang teuersten australischen Fernsehserie ihre Fälle aufklärt und zugleich beweist, wozu eine moderne Frau in der Lage ist.

Die australischen Großstädte werden Sie mit ihrem urbanen Lebensgefühl, aber auch architektonisch, aber auch mit Musik und bildender Kunst durch eine einzigartige Mischung aus europäischer Tradition, ostasiatischen und Südsee-Einflüssen und zunehmend durch die Kultur der australischen Ureinwohner bestechen und verzaubern werden. Und von hier aus erforschen Sie dann den Kontinent, um Ihren Lieblingsort auf Ihrem Urlaub in Australienzu finden.

Mit der Fusion-Küche Australiens werden Sie sich sofort anfreunden: Auf der Basis von frischem Fisch (aber auch Rind- und Lammfleisch, das zumeist in extensiver Haltung im Outback erzeugt wurde), ReisGemüse und exotischen Früchten und Gewürzen verzaubert Sie die einerseits unkomplizierte, andererseits jedoch nirgendwo vielfältigere Form des gesunden Kochens, die von Australiern und ebenso ihren Besuchern gleichermaßen geschätzt wird. Hier ist Essen ein gemeinschaftliches Erlebnis, bei dem aus Fremden schnell Freunde werden können. Auch die Weine Australiens sind eine Entdeckung wert. Besonders die dominierenden Rebsorten Chardonnay, Cabernet Sauvignon und Shiraz verführen Sie durch ihre Komplexität und Tiefe des Aromas, das die zahlreichen kulinarischen Genüsse der Restaurants ideal ergänzt und ausbalanciert.

Harbour Bridge, Sydney, Australien

Australien ist voller einmaliger Orte, die nur von Ihnen erforscht werden müssen. SunTrips bringt Sie überall dorthin, wo das Einzigartige des Landes besonders eindrucksvoll ist – von der Faszination des 2000 Kilometer langen Great Barrier Reef, der Gold Coast, dem Kakadu Nationalpark östlich von Darwin über die Weiten des Outback mit dem eindrucksvollen Uluru (auch bekannt als Ayers Rock) bis nach Perth am Swan River, der westlichen und viertgrößten Metropole des Kontinents. Die Great Ocean Road im Bundesstaat Victoria begeistert mit spektakulären Aussichten und dem einmaligen Fotomotiv der 12 Apostel – Kalksteinsäulen, die der felsigen Küstenlinie vorgelagert sind. Viele dieser Orte zählen inzwischen zum UNESCO Weltnatur- und/oder Weltkulturerbe.

Maoritanz, Neuseeland

Reiseziel Neuseeland

Das Land der Vulkane, Schafherden und Hobbits, liegt südwestlich von Australien und weist ein kühleres, feuchteres und ausgeglicheneres Klima auf als die große Landmasse Australiens. Geprägt wird das Land durch seine unmittelbare Lage auf dem Pazifischen Feuerring. Zugleich ist es ein moderner Staat mit einer jungen Präsidentin und einer lebendigen Kulturszene, die auf einzigartige Weise europäische Traditionen mit einheimischen Einflüssen mischt.

Wenn Sie sich für die Kultur der Maori interessieren, sollten Sie unbedingt ein Spiel der Rugby-Mannschaft New Zealand Maori besuchen. Mehr zu erfahren gibt es dann in den kulturhistorischen Museen oder bei einem Ausflug in ein traditionelles Maori-Dorf.

Die beiden neuseeländischen Hauptinseln sind von ganz unterschiedlichem Charakter. Mehr ein Fünftel der Landesfläche wird von den Nationalparks eingenommen. Gletscher und Regenwald: Hier finden Sie beides, und das dicht beieinander. Die Nordinsel begrüßt Sie mit warmem, teils subtropischem Klima und der größten Stadt des Landes, Auckland, in der ein Drittel aller Neuseeländer lebt. Die Südinsel ist rauer und wilder und weniger dicht besiedelt. In Auckland befindet sich der größte Flughafen Neuseelands. Die Stadt steht auf den Überresten von nicht weniger als 50 erloschenen Vulkanen, allen voran der Mount Eden, von dessen Spitze Sie eine sensationelle Aussicht über den Ort und weit darüber hinaus genießen können.

Etwa 170 Kilometer südlich Aucklands liegt Hobbiton (Deutsch: Hobbingen), das zum Museum umgestaltete Set der Herr-der-Ringe-Trilogie, die später vom Regisseur Peter Jackson nochmals für die drei Hobbit-Filme wiederbelebt wurde. Der Ort, an dem der Hobbit Bilbo Baggins lebte, bevor der Zauberer Gandalf ihn mit auf die Reise zum Lonely Mountain nahm, wirkt wie eine tatsächliche Hobbit-Siedlung mitsamt Höhlenwohnungen, Marktplatz und Pub.

Wenn Sie zur Südinsel weiterreisen, sollten Sie unbedingt im kleinsten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman National Park, Station machen. Im Norden der Insel gelegen, kommen besonders Vogelliebhaber auf ihre Kosten, wenn sie in den von Granitfelsen gefassten Buchten 70 Vogelarten, darunter Pinguine, beobachten könne. Die größte Stadt der neuseeländischen Südinsel ist Christchurch, dessen britisch-kolonial geprägte Architektur sich gerade von den Erdbeben der Jahre 2010 und 2011 erholt. Besonders die Kathedrale der Stadt bietet ein eindrucksvolles Bild. Wenn Sie sich von der Christchurch Gondola auf den Kraterrand der Port Hills fahren lassen, liegen Ihnen Stadt und Hafen wie in einem Tableau zu Füßen.

Die Gastfreundlichkeit der Neuseeländer und die gute, oftmals traditionell-europäische Küche mit ostasiatischen und Südsee-Einflüssen wird Ihren Aufenthalt abrunden und Sie mit dem Wunsch abreisen lassen, bald wiederkehren zu wollen.

Reiseziel Fidschi

Die Fidschi-Inseln bilden in mancher Hinsicht das Herz der Südsee. Wenn Sie sich in Ergänzung Ihres Urlaubs in Australien und Neuseeland hierher auf die Reise machen, dürfen Sie erwarten, in eine andere Welt versetzt zu werden, um in diese einzutauchen. Das Inselparadies liegt so weit entfernt vom Trubel der Zivilisation entfernt, dass Sie vom ersten Augenblick an das friedliche Leben und die Gastfreundlichkeit der Bewohner Fidschis genießen können.

Zwischen Vanuatu und Tonga, östlich Australiens und nördlich Neuseelands mitten im Pazifischen Ozean gelegen, sind die Fidschi-Inseln eine Inselgruppe aus 330 größeren und 500 Klein- und Kleinstinseln. Von den größeren Inseln ist ein Drittel bewohnt, wobei fast 90 Prozent der 890.000 Bewohner Fidschis in den beiden größten Städten Viti Levu und Vanua Levu leben. Durch die Insel Taveuni, auf der noch heute vulkanische Aktivität zu beobachten ist, verläuft die Datumsgrenze. Diese wurde jedoch derart verlegt, dass der gesamte Staat in einer Zeitzone liegt. Das Klima ist im Gegensatz zu Reisen Australien & Neuseeland ganzjährig tropisch feucht-warm; die Temperatur sinkt auch in den kühleren Monaten Mai bis Oktober nicht unter einen Durchschnitt von 22 Grad.

Außer dem Tourismus ist der Export von Zuckerrohr die Haupteinnahmequelle des seit 1970 unabhängigen Landes, das zuvor für lange Zeit britische Kronkolonie war. Bedeutsam sind außerdem der Fischfang, die Holzindustrie (in den ausgedehnten Inselwäldern gedeihen Edelhölzer wie der Sandelholzbaum) sowie die Förderung von Gold, Kupfer und seltenen Mineralien, die aufgrund des vulkanischen Ursprungs der Inselgruppe in größeren Mengen vorhanden sind.

Ursprünglich von Australien und Neuseeland, später von Melanesien aus besiedelt, wurden die zu Fidschi zählenden Inseln seit dem 17. Jahrhundert von Europäern angesteuert. Der erste nachgewiesene Reisende war der Holländer Abel Tasman (nach dem auf der neuseeländischen Südinsel ein Nationalpark benannt wurde) im Jahre 1643. Mehr als 100 Jahre später, genauer 1774, ging der Brite James Cook auf Fidschi an Land.

Relaxen in der Hängematte, Fidschi
Ethnische Einwohner, Fidschi

 Auf den Fidschi-Inseln bietet Ihnen SunTrips die Gelegenheit, die für den Tourismus besonders gut erschlossenen Regionen Coral Coast (die Korallenküste, bei der sich an der Küste, aber auch im Hinterland und auf den vorgelagerten Inseln zahlreiche Hotels bester Qualität befinden), die Insel Denarau (eine idyllische kleine Insel nahe von Nadi, auf der sich schöne Hotels und exklusive Resorts befinden), die Mamanuca Inseln und Nadi, dem Ort mit dem größten internationalen Flughafen des Landes, erkunden. 

Die Mamanucas, eine Inselgruppe westlich Nadis, bestehen aus etwa 20 kleinen Inseln, von denen bei hoher Flut sieben überschwemmt werden. Feinsandige Strände grenzen an den kristallklaren Ozean, in dem Sie hier unbedenklich Schwimmen, Segeln und beim Schnorcheln die exotische Tierwelt der Korallenriffe erleben können. Die Servicemitarbeiter der Hotels und Resorts vor Ort lesen Ihnen jeden Wunsch von den Augen ab.

Die Natur Fidschis bieten jedem etwas: Sie verbringen entspannte Tage an abgelegenen Stränden, unternehmen geführte Ausflüge in die Bergwälder oder begeben sich auf Kanu- oder Schlauchbootfahrten durch enge Schluchten und wildromantische Landschaften. Auch die Dörfer der Bewohner Fidschis sind einen Besuch wert; die Gastfreundschaft der Einheimischen wird Ihnen noch lange im Gedächtnis bleiben. Ebenso unvergesslich ist die einzigartige Küche der Südsee, die fangfrischen Fisch mit tropischen Früchten und exotischem Gemüse zu köstlichen, gesunden Gerichten kombiniert, von denen Sie nicht genug bekommen werden.